Erstlesung "Das Lexikon der Töne"

Es hat lange gedauert, aber endlich ist es soweit - die Erstpräsentation des "Lexikon der Töne" findet statt! Im Freien vor dem Stadttheater in Sterzing können passend zum Buch die Sommergefühle aufkommen - und vielleicht wird sogar das Meeresrauschen hörbar.

Carmen Ramoser

 Wer ich bin? 

 

Schreiben ist ein Teil von mir. Schon seit ich denken kann, schwirren mir Charaktere, Welten und Handlungen durch den Kopf. Noch immer fülle ich ein Notizbuch nach dem anderen. Geboren 1998, aufgewachsen in Mauls, Südtirol, studiere ich Germanistik und Biologie in Wien und habe nun mein erstes Buch "Das Lexikon der Töne" herausgebracht. 
Genauso wie bei meiner Studienwahl mache ich beim Schreiben gern Experimente und verbinde Gegensätzliches wie Fantastisches und Dialekt, Magie und moderne Technik, Berge und das Meer. 


Das Lexion der Töne

Die Erzählung „Das Lexikon der Töne“ ist mein erstes Buch, in dem eine Straßenmusikerin und ein Surfer zwischen Schildkröten, Schachpartien und Schlaflosigkeit einen Roadtrip durch ein ein wenig anderes Südtirol machen. Es wurde von Magdalena Ferdigg illustriert.

Die Glühbirne

 

Gemeinsam mit vier anderen wunderbaren jungen Autorinnen aus Südtirol gründete ich 2016 das Kollektiv „Die Glühbirne“. Wir schreiben Prosa und Lyrik, tauschen uns aus, inspirieren uns und tragen die Texte bei gemeinsamen Lesungen bunt durchmischt vor. Im November 2020 brachten wir gemeinsam mit dem Raetia Verlag die Anthologie „In die klare Luft springen“ heraus, in der Texte aus vier Jahren Lesungen versammelt sind. Hier geht’s zu unserer gemeinsamen Webseite mit einer Chronik all unserer Lesungen und Zeitungsartikel.